"Ich bin krank, na und?" - Beratung, Coaching und Workshops
Medizinische und psychologische Hilfe für psychisch/physisch kranke Kinder und Jugendliche sowie derer Familien

(Junge) Erwachsene


Psychologische Beratung verstehe ich gegenüber jungen Menschen in erster Linie als eine Lösungen suchende, klärende und unterstützende Interventionsform, die zeitlich limitiert ist und keine Heilbehandlung darstellt.

Steigender Leistungsdruck, Arbeitslosigkeit, Informationsflut, Kontaktarmut und Kommunikationsdefizite belasten unser Leben zunehmend. Daher liegt es auf der Hand , dass das Bedürfnis, belastende Lebenssituationen effizient und nachhaltig in kurzer Zeit zu lösen, wächst. Darüber hinaus existiert das Problem, dass viele Menschen weder vom Elternhaus noch in der Schule ausreichend gelehrt wurden (und werden), die Herausforderungen des alltäglichen Lebens oder gar Schicksalsschläge erfolgreich zu bewältigen.

Im Gegensatz zu freundschaftlichen Problemlösegesprächen praktiziere ich in meiner psychologischen Beratung eine objektive, neutrale und wertschätzende Unterstützung junger Menschen bei der Klärung ihrer ganz persönlichen Probleme. Durch erlernte Beratungstechniken und gezielte Fragestellungen sind verschiedene individuelle  Lösungsmöglichkeiten das Ziel. Es ist jedoch Voraussetzung, dass die Lösungsmöglichkeiten nicht durch mich selbst, sondern immer im vertrauensvollen Miteinander mit dem Klienten gefunden werden.

Meine wichtigsten Beratungsanliegen sind die Vorbeugung, Klärung oder Linderung von Lebensproblemen, Krisen jedweder Art, inter- und intrapersonellen Konflikten wie beispielsweise Entscheidungsprobleme, Fragen zur Lebensänderung oder auch Fragen zur allgemeinen, beruflichen oder familiären Neuorientierung. Darüber hinaus Themen wie Karriereplanung, Verbesserung der Kommunikation etc.

Die Beratung ist immer ziel- und lösungsorientiert. Sie unterstützt professionell beim Abbau bestehender Probleme sowie bei Belastungen und Störungen im Privat-, Partner-, Familien-, Ausbildungs- und Arbeitsbereich. Durch lösungsorientiertes Erarbeiten von Bewältigungsstrategien kommt es letztendlich zur Stabilisierung, Verbesserung und zum Aufbau einer positiv veränderten Lebensqualität.

Holger Küllmar

Ⓒ Holger Küllmar 2019